• Home
  • /Allgemein
  • /Der HAG Capisco – über 30 Jahre beste Ergonomie
Der HAG Capisco – über 30 Jahre beste Ergonomie

Der HAG Capisco – über 30 Jahre beste Ergonomie

Wer hätte das gedacht? Als vor über drei Jahrzehnten der Capisco das erste Mal vorgestellt wurde, waren Erstaunen und Begeisterung groß. Das einzigartige Design, die völlig neue Art, das Sitzen zu denken, und die perfekte ergonomische Umsetzung waren damals etwas völlig Neues. Bis heute hat sich der Bürostuhl, der das Sitzen so grundsätzlich revolutioniert hat, zu einem modernen Klassiker entwickelt – und zu einem der meistverkauften ergonomischen Bürostühle. Der Capisco ist eine Erfolgsgeschichte aus Skandinavien.

Wer hatte die Idee zum Capisco?

Der norwegische Designer und Jazzmusiker Peter Opsvik hatte Anfang der 80er-Jahre eine neuartige Idee. Er versuchte in seinen Entwürfen mehr Wohlbefinden in das Sitzen auf einem zu Stuhl bringen. Opsvik hatte verstanden, dass das lange Sitzen auf einem Stuhl – vornehmlich während des Arbeitens in einem Büro – für den Menschen nicht förderlich war. Der Mensch, entwickelt und ausgelegt als Bewegungstier mit langen Laufstrecken und intervallartig ausgeführten Bewegungszyklen ist für das Sitzen eigentlich gar nicht geeignet. Ganz besonders nicht, wenn es sich dabei um statisches Sitzen auf einem Platz handelt.

Der Sattelsitz – inspiriert von der Haltung beim Reiten

Daher versuchte er die Bewegung und das dynamische Sitzen auf einem Stuhl zu ermöglichen und zusätzlich eine gesunde aufrechte Haltung zu fördern. Inspiriert wurde der skandinavische Designer von Reitern auf dem Rücken von Pferden. Diese waren in der Lage, auch nach stundenlangen Ritten mit maximaler Bewegung ihren Oberkörper aufrecht und im Gleichgewicht zu halten. Ausschlaggebend dafür war die spezielle Form des Sattels und die damit einhergehende Stellung von Beinen und Hüfte. Die offene Haltung der Oberschenkel und die leichte Neigung des Beckens sorgten von sich aus schon für eine aufrechtere Haltung der Wirbelsäule – ganz im Gegensatz zur damals in den 80er-Jahren in der Welt des Sitzens vorherrschende Theorie der Rechtwinkligkeit der Gelenke. Peter Opsvik begann auf Basis seiner Beobachtungen einen Stuhl zu entwickeln, der es ermöglichen sollte, zahlreiche Sitzpositionen einzunehmen und den Benutzer zur Bewegung zu motivieren.

Der HAG Capisco – aktivierende Balance beim Sitzen

Bereits die ersten Entwürfe des Capisco zeigen seine auffällig geformte Sitzfläche und die ebenso gestaltete Rückenlehne. Diese sind nicht nur gestalterische Grundkonstanten des Designs, sondern ermöglichen erstmalig bei einem Bürostuhl völlig neue Sitzpositionen. Die, für den Capisco so typischen, Einbuchtungen auf Sitzfläche und Rückenlehne bieten reichlich Platz für Arme und Beine. Eine weitere Besonderheit des innovativen Sattelstuhles ist seine speziell entwickelte Balancemechanik. Diese Konstruktion reagiert wie von selbst auf die Gewichtsverlagerungen des Benutzers und motiviert in zur Bewegung. Dieser befindet sich immer in Balance und bewegt sich beim Sitzen.

 

Die Positionswechel auf dem Capisco

Auf diese Weise sind zahlreiche Positionswechsel möglich, die den Körper aktivieren. Das bedeutet auch beim Sitzen am Büroarbeitsplatz mehr Beweglichkeit und Aktion, die den Stoffwechsel, die Blutzirkulation und die Sauerstoffversorgung anregen. Das verbessert die Konzentration und vermindert deutlich das Absinken der Leistungskurve während eines langen Arbeitstages. Dass dieser Arbeitstag bei einer Tätigkeit an einem Computerarbeitsplatz aktuell durchschnittlich acht Stunden dauert, ist den wenigsten Menschen bewusst. Die Belastungen der Wirbelsäule und der gesamten Muskulatur – insbesondere im Rücken- und Nackenbereich – sind vielfach durch Schmerzen und Verspannungen spürbar.

Hier beugt der Capisco durch sein Plus an Bewegung und seinen innovativen Sattelsitz vor. Die vielen möglichen Sitzpositionen (z.B. frontal, seitwärts, rückwärts sitzend oder in der Steh-Sitz-Position) machen eine fast spielerische Nutzung des Stuhles möglich und bieten ein Höchstmaß an Freiheit und Kreativität. Eigenschaften, die ein uneingeschränktes und produktives Arbeiten in einem modernen Unternehmen begünstigen.

Opsviks Capisco-Optik – ein echter Hingucker im Büro oder zu Hause

Das Design des Capisco ist typisch skandinavisch. Eine pure und reduzierte Gestaltung, die aus einer klaren und deutlichen Formensprache hervorgeht. Dieser Look, den viele skandinavische Designs inne haben, vermittelt die entspannte Gelassenheit des Nordens in Kombination mit dem unaufgeregten Gefühl für das Wesentliche. Die Ungezwungenheit der Gestaltung überzeugt und inspiriert und gibt Anregungen im modernen Alltag. Wie bei kaum einem Bürostuhl lässt sich hier die Maxime „form follows function“ erkennen.

Die gestalterischen Besonderheiten des Capisco haben schon seit seiner ersten Vorstellung ganz klare Aufgaben zu erfüllen: Platz für Beine und Arme musste her um die zahlreichen Sitzpositionen zu ermöglichen. Doch Peter Opsvik schafft es mit dem Capisco ein äußerst funktionales und dazu noch ergonomisch sinnvolles Möbelstück zu entwerfen, das über alle Funktionalität hinaus ein klares und deutliches Statement liefert. Das Design des Capisco ist markant und wohlproportioniert ohne langweilig zu erscheinen, es ist auffällig ohne aufdringlich zu sein. Selbst im Design hält der Stuhl die Balance – zwischen Gelassenheit und Ambition.

Der Capisco in unserem Onlineshop ErgonomieWelt:

 

Nachhaltigkeit: Bei allen Entwicklungen und Produktionen sämtlicher Möbel setzt der Hersteller HAG konsequent auf echte Nachhaltigkeit. In dem Bemühen um eine resourcenschonende Entwicklung wird bei der Produktion auf schädliche Chemikalien und Klebstoffe verzichtet. Der Einsatz weniger Komponenten und die extrem lange Lebensdauer der Qualitätsmöbel gewährleisten einen schonenden Umgang mit der Umwelt bei der Produktion. Jedes Modell besteht aus 43 Prozent recyceltem Material und lässt sich später nach Gebrauch wieder zu 95 Prozent recyceln.