• Home
  • /Allgemein
  • /Karolinska-Studie: Neue Ergebnisse zu aktivem Sitzen
Karolinska-Studie: Neue Ergebnisse zu aktivem Sitzen

Karolinska-Studie: Neue Ergebnisse zu aktivem Sitzen

Scandinavian Business Seating ermöglicht höheres Aktivitätsniveau im Sitzen dank zentraler Neigungsmechanik

Bildschirm-Arbeitsplätze haben den Ruf, eine der Ursachen für täglichen Bewegungsmangel zu sein. Laut einer neuen Studie des renommierten Karolinska-Instituts in Stockholm lässt sich dem mit dem richtigen Bürostuhl entgegenwirken. Besitzt dieser eine zentrale Neigungsmechanik, wie HÅG SoFi, erreicht der Nutzer sogar eine so hohe Aktivität, dass längeres Sitzen zum körperlichen Wohl beitragen kann. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die zentrale Neigungsmechanik an einem Sitzarbeitsplatz zu mehr Bewegung führt als ein Steharbeitsplatz.

Sitz- und Stehverhalten im Vergleich

Die Ausgangsfrage für die Studie war folgende: Kann der Stuhl, auf dem man täglich viele Stunden sitzt, das Aktivitätsniveau erhöhen? Um erfassen zu können, wann und wo Bewegung am meisten gefördert wird, wurden 15 gesunde Testpersonen, die Erfahrung mit Computerarbeit aufweisen, an verschiedenen Stellen des Körpers mit Bewegungssensoren ausgestattet. Sie simulierten die Arbeit am Computer auf HÅG SoFi mit zentraler Neigungsmechanik. Im Vergleich dazu: ein herkömmlicher dynamischer Bürostuhl mit Synchronmechanik und die Arbeit im Stehen. Dabei wurden sie bei zufällig ausgewählten dynamischen und statischen Tätigkeiten beobachtet wie beispielswiese dem Abtippen langer Texte am Computer – und das im Hinblick auf die Aktivität, die Sitzhaltung, den Sitzkomfort und die Arbeitsleistung des Nutzers.

Mehr Bewegung als im Stehen

Die Auswertungen ergaben, dass die Aktivierung der Neigungsmechanik bei HÅG SoFi die Vor- und Rückwärtsbewegung im Sitzen so stark fördert, dass sie bei der Mehrheit der Testpersonen (73 Prozent) dem Niveau leichter körperlicher Betätigung entspricht. Auf einem herkömmlichen Stuhl sowie im Stehen erreichten nur 33 Prozent ähnliche Werte.

Das bedeutet zum einen, dass das Sitzen auf HÅG SoFi also so aktiv ist, dass es anderen Studien zufolge sogar als positiv für die Gesundheit eingestuft wird. Und zum anderen, dass Stehen alleine die Bewegung am Arbeitsplatz nicht fördert.

„Dieses Ergebnis zeigt einmal mehr, dass HÅG SoFi mit seinem aktiven Sitzkonzept und seiner intuitiven Bedienung der perfekte Stuhl für moderne Office-Lösungen ist“, erklärt Erlend Weinholdt, Leiter Ergonomie bei Scandinavian Business Seating. „Er motiviert zu mehr Bewegung, ohne dass man sein Sitzverhalten bewusst ändern muss und fördert damit auch die Gesundheit und Produktivität der Mitarbeiter“.

Die ergonomischen SoFi-Bürostühle in der ErgonomieWelt